Überblick - Trends - Erfahrungsaustausch

Hallo zusammen,


obwohl ich Euren Bereich nun schon seit über 15 Jahre gut kenne, fällt es mir manchmal auch schwer, Anbieter richtig einzuschätzen. Vor allem, wenn durch das Internet zahlreiche Firmen aus dem Ausland aktiv werden.

Hier möchte ich Euch in den nächsten Jahren etwas helfen. In meinem Newsletter informiere ich Euch über neue Themen, die aus meiner Sicht interessant sein könnten - alles nur Anregungen.


Persönlicher Hintergrund: Ich habe selber zweimal die Erfahrung gemacht, dass ich nicht von Beginn an offen mit den Themen umgegangen bin. Heute freue ich mich, dass ich sie trotzdem ausprobiert habe, weil sie aus meiner Sicht eine echte Bereicherung für die Physiotherapie sind. Das eine Thema ist im EMS-Bereich angesiedelt. Hier spielte meine persönliche Erfahrungen mit dem Thema EMS eine entscheidende Rolle. Im ersten Jahr als Aussteller auf der FIBO in Essen war der Nachbarstand miha bodytec. Ein paar Jahre später ging ich auf der FIBO in Köln in eine Halle, die komplett ausgefüllt war mit Anbietern aus diesem Bereich - ein unglaubliches Angebot, das in nur ein paar Jahren entstanden ist. Nun gibt es bekanntlich Befürworter und Gegner dieser Trainingsform. Ich habe Partner für dieses Segment, bin aber selber nicht aktiv. Warum erzähle ich das? Weil ein Anbieter auf mich zugekommen ist, bei dem die Basis auf dem EMS-Thematik liegt, der Therapieansatz aber ein völlig anderer ist. Eigentlich hätte ich mich mit diesem Thema nicht beschäftigt. Dazu in meinem neuen Newsletter später mehr …

Ein Beispiel aus meiner täglichen Arbeit: Im Bereich der Stoßwellentherapie wurde das Angebot in den letzten Jahren ebenfalls riesig. Das Marketing der Hersteller funktioniert und die Unterschiede sind für Euch kaum noch zu erkennen. Final geht es nur noch um ein gutes Angebot. Genau hier liegt aus meiner Sicht das Problem. Der Preis ist natürlich wichtig. Vergessen werden sollte aber nicht der Qualitäts- und Wartungsaspekt. Bei einer radialen Stoßwelle muss in regelmäßigen Abständen eine Revision (Austausch des Projektils und Führungsrohr) durchgeführt werden. Bei dem Anbieter x muss entweder ein Medizintechniker die Wartung durchführen oder sogar zum Hersteller eingesendet werden. Beim Anbieter y kann der Therapeut die Revision innerhalb von ein paar Minuten selber problemlos durchführen. Weiß man dann noch, dass die Stoßwelle von x im Betrieb warm wird und Abkühlphasen eingehalten werden müssen, sollte die Kaufentscheidung sicherlich auf Anbieter y fallen.


Genau hier liegt aber das Problem. Wie soll man bei dieser Vielzahl der Anbieter und Produkte den Überblick behalten. Das fällt uns schon schwer, obwohl wir uns täglich damit befassen. Zudem stehen in den Katalogen natürlich nicht die Nachteile der Produkte. Manchmal stehen sie drinnen, sind aber nicht zu erkennen. Hinzu kommt, dass teilweise Anbieter behaupten, manche Produkte wäre nicht für den Medizinbereich zulässig, weil sie die Zulassung nicht hätten. Dies ist beispielsweise mehrfach beim Thema Heizung bei unseren Therapieliegen untergekommen. gymna ist zertifiziert. Der Wettbewerber nicht.

Ich möchte gerne mein Anwendernetzwerk ausbauen, wobei Ihr von Euren Erfahrungen untereinander profitiert.

Der ein oder andere von Euch hat sich sicherlich gewundert, dass der Physiofreund nun eine Marke von Sportstain ist. Als Sportfachwirt sehen wir diesen Bereich als optimale Ergänzung. Übrigens auch für Euch.


Leider darf ich den Newsletter aufgrund der allseits beliebten DGSVO bekanntlich nicht einfach an Euch versenden. Seid also bitte so lieb und meldet Euch hier an. Ich nerve auch nicht! Er wird maximal 1 x pro Monat versendet. ; - )


https://www.physiofreund.eu/newsletter

Vielleicht ärgert Ihr Euch sonst, wenn Ihr meine nutzvollen, kostenlosen Tipps oder neue Produkte verpasst.


Schönes Wochenende!


Euer Physiofreund


50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Neukundenfokus und die schlummernden Karteileichen

Hallo zusammen, in der letzten Woche erlebte ich mal wieder ein Negativbeispiel, das ich Euch unbedingt mitteilen möchte. Dieses Beispiel stammt zwar aus eine anderen Branche, ist aber auch für Euch s

Der unsichtbare Patient

Täglich besuche ich mehrere Praxen und mache immer wieder ähnliche Erfahrungen. Viele gute Dinge gibt es zu beobachten, manchmal erlebe ich als Beobachter aber auch schlechte Abläufe, von denen ich Eu

"Das Tagesgeschäft verhindert Marketing"

"Das Tagesgeschäft verhindert Marketing" Der Eröffnungstermin rückt immer näher. Eigentlich war doch noch so viel Zeit und nun rennt sie ...